HNO-Facharzt-Praxis

Verhaltensmaßnahmen bei Allergie

Verhaltensmaßnahmen bei bestehender Allergie

In erster Linie sollte versucht werden, krank machende Allergene zu meiden.
- Allergen-Karenz -
a) Bei Milbenallergikern : Ausstattung der Räume ( keine Postermöbel und Teppiche).
Zweimal wöchendliches Waschen der Bettwäche über 60 Grad
Keine Haustiere.
Häufiges Lüften der Räume.
b) Bei Pollen-Allergikern :Pollenflugkalender beachten.
Keine ausgedehnten Fahrradtouren bei starkem Pollenflug.
Mögliche Kreuzallergien zu bestimmten Lebensmitteln.

c) Bei Schimmelbefall in den Aufenthaltsräumen sollten diese in jedem Fall saniert werden, da sonst die Gefahr einer Sensibilisierung besteht.
d) Schimmelpilze befinden sich auch in der Blumenerde. Daher keine Topfpflanzen im Schlafzimmer und auch nicht in einem Krankenzimmer.

Rauch-/Nicotin-Belastung in Räumen: diese sollten in jedem Fall gemieden werden, da Rauchen, aktiv oder passiv, ein wichtiger Risikofaktor für die Entstehung einer Allergie ist. Passivrauchen von Kindern fördert den Heuschnupfen und das allergische Asthma.